overview of al our artists contact info visit us on facebook !
nothing
nothing

Sophie MARILLEY, Mezzo-Soprano

 
>> CV, FRANCAIS >> CV, ENGLISH >> CV, NEDERLANDS >> REPERTOIRE, OPERA >> MEDIA/DISCO.
 

Sophie Marilley, Mezzosopran, geboren in Fribourg, Schweiz, erhielt ihre Gesangsausbildung am Konservatorium ihrer Heimatstadt und anlässlich von Meisterkursen u.a. bei Irvin Cage, Brigitte Fassbaender und Anthony Rolfe Johnson.

2000/01 Mitglied des Opernstudios Flandern, und 2002 Preisträgerin beim Internationalen Hans Gabor Belvedere Gesangswettbewerb in Wien. 2001-2005 Ensemblemitglied der Städtischen Bühnen Osnabrück, wo sie u.a. als Octavian (Der Rosenkavalier) und in den Titelpartien von La Cenerentola und La Périchole zu hören war.

2006-2011 Ensemblemitglied an der Wiener Staatsoper, wo sie u.a. Cherubino, Siebel, Meg Page, und Stéphano sang. Zwischen 2011 und 2017 war Sophie Marilley als festes Ensemblemitglied an der Oper in Stuttgart verbunden. Eine äußerst erfolgreiche Periode, wo sie sich mit Rollen als Alise (Der Schaum der Tage, Edison DENISOV), Donna Elvira (Don Giovanni), Meg Page (Falstaff), Komponist (Ariadne auf Naxos), Ruggiero (Alcina), Flora (La Traviata), Octavian (Rosenkavalier), Der Komponist (Ariadne auf Naxos), Dorabella (Cosi fan tutte), Nicklausse (Contes d'Hoffmann) sowie die Titelpartie in Il Vologeso (oder: Berenike, Königin von Armenien) von Niccolò Jommelli.

Rezente Gastengagements mit Janacek-Partien sowie Krista in Die Sache Makropoulos und Der Fuchs in Das schlaues Fuchslein führten sie an die Strassburger Oper.

Ihre News :

Während der Spielzeit 2017/2018 wird Sophie Marilley, dieses Mal jedoch, als Gast, als Siebel in Faust und als Elvire in der Uraufführung von "Erdbeben. Träume" (von Toshio Hosokawa | Libretto von Marcel Beyer) an der Oper in Stuttgart stehen. Darüber hinaus wird sie als Nicklausse, ihr Hausdebüt an der Oper in Montecarlo geben.

Sophie Marilley sang unter bekannten Dirigenten sowie Bertrand de Billy, Adam Fischer, Marco Armiliato, Franz Welser-Möst, Ulf Schirmer, Christian Thielemann, Christophe Rousset, Hervé Niquet, Jérémie Rohrer, Sylvain Cambreling, Marc Soustrot, Michael Schonwandt, Antony Hermus, Alain Altinoglu, Marko Letonja u.A.

Parallel dazu gastierte sie u.a. an der Vlaamse Opera in Antwerpen und Gent mit Clarisse (L'Amour des trois oranges) sowie Mercedes (Carmen), am Theater St. Gallen als Cenerentola (Titelpartie), an der Grazer Oper als Nicklausse in Les Contes d'Hoffmann, als Sesto (La clemenza di Tito) am Teatro Nacional de São Carlos Lissabon sowie als Cherubino (Le nozze di Figaro) und als Prince Charmant (Cendrillon) am Théâtre Royal de La Monnaie in Brüssel.

Discographie :

2014 hat Sophie Marilley Elle (Hauptdarstellerin in L'Amour masqué, von André Messager) mit dem Orchestre d'Avignon unter der Leitungvon Samuel Jean auf dem Label Acte Sud, eingespielt. Die Aufnhame wurde von France Musique mit einem "Coup de cœur" gekürt und bekam ebenso die « Révérance » Auszeichnung der Zeitschrift L’Avant-scène Opéra.

CV Update : Spielzeit 2017/2018

- All Rights reserved - Ariën Arts & Music Mgt (bvba) - Company, founded in 1928 by Gaston Ariën -