overview of al our artists contact info visit us on facebook !
nothing
nothing

Andreas WELLER, Tenor

weller

„Bei den Solisten begeisterte vorab der Tenor Andreas Weller, der den Evangelistenpart auswendig und mit großer Überzeugungskraft vortrug.“                        Neue Zürcher Zeitung

Der Stuttgarter Tenor Andreas Weller erhielt seinen ersten Gesangsunterricht bei den Stuttgarter Hymnus-Chorknaben (Ltg.: Prof. Gerhard Wilhelm). 1989 gehörte er zu den Mitbegründern des inzwischen sehr erfolgreichen Knabenchors collegium iuvenum Stuttgart (Ltg.: F. Keck/M. Čulo). Er studierte Chor- und Orchesterleitung sowie Gesang bei Prof. Bruce Abel an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart, der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg und in der Solistenklasse von James Wagner an der Musikhochschule Lübeck. 2005 schloss er sein Studium in der Solistenklasse bei Christoph Prégardien und gemeinsam mit seinem Klavierbegleiter Götz Payer im Aufbaustudiengang Lied-Duo in der Meisterklasse von Irwin Gage an der Musikhochschule Zürich mit Bestnoten ab.

Der gefragte Oratorien- und Liedsänger arbeitet regelmäßig u.a. mit Frieder Bernius/Musikpodium Stuttgart, Marcus Creed/RIAS Kammerchor und Concerto Köln, Daniel Harding/Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, Thomas Hengelbrock/Balthasar-Neumann-Ensemble, Philippe Herreweghe/Collegium Vocale Gent, Hartmut Höll/Hugo-Wolf-Akademie, Konrad Junghänel/ Cantus Cölln, Ton Koopman/Amsterdam Baroque Orchestra, Sigiswald Kuijken/La petite Bande, Jun Märkl/Radiosinfonieorchester Stuttgart, William Christie/Les Arts Florissants Helmuth Rilling/Internationale Bachakademie, Hans-Christoph Rademann/Rias-Kammerchor und Masaaki Suzuki/Bach-Collegium Japan.

Andreas Weller ist gern gesehener Gast bei Festivals wie dem Festival Agora in Paris, Resound Festival of Contemporary Music in Edmonton, Soundstream Festival Toronto, Festival Pôle d’Art Vocal de Bourgogne in Vézelay, Festival Wratislavia Cantans in Breslau, Festival de Wallonie in Namur, Les Académies Musicales de Saintes, Festival Klang & Raum Irsee, Festival International Echternach, Festival van Vlaanderen und Festival Bach de Lausanne.

Er wirkte bei zahlreichen CD Produktionen mit und war Preisträger internationaler Wettbewerbe. Für seine künstlerische Arbeit wurde Andreas Weller mit einem Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg ausgezeichnet. Ebenso erhielt er gemeinsam mit seinem Lied-Duo Partner Götz Payer den Kiwanis-Musikpreis der Stadt Zürich verliehen.

Höhepunkte der jüngeren Vergangenheit waren Bachkantaten im Concertgebouw Amsterdam unter der Leitung von Frans Brüggen, Beethovens „Missa solemnis“ in der Philharmonie Essen, Bachs „Weihnachtsoratorium“ mit dem Combattimento Consort Amsterdam und Jan Willem de Vriend, Bachs „Johannespassion“ mit dem RIAS Kammerchor unter der Leitung von Hans-Christoph Rademann, sowie Bachs „Matthäuspassion“ (Evangelist und Arien) mit dem Dresdner Kreuzchor und Roderich Kreile und mit dem Bachkoor Holland und dem Concertgebouw Kamerorkest unter Roy Goodman.  Er debütierte er beim Tonhalle Orchester Zürich unter der Leitung von Masaaki Suzuki mit Bachs „Weihnachtsoratorium“ und sang Haydns „Die Schöpfung“ und Beethovens „9. Symphonie“ unter der Leitung von Bruno Weil beim Festival Klang & Raum in Irsee. Beim Rundfunkorchester München unter Ulf Schirmer war er mit einer konzertanten Opernproduktion von Ermanno Wolf Ferraris „Die neugierigen Frauen“ im Prinzregententheater zu hören.

Zuletzt führten ihn Tourneen mit Bachs Johannes-Passion unter Leitung von Christoph Prégardien durch Europa bzw. mit Bachs h-Moll Messe unter Leitung von Helmuth Rilling durch Südamerika (Argentinien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Peru und  Venezuela). Am Konzerthaus Berlin sang er Bachs Matthäus-Passion unter Ivan Fischer.

Vertretungsweise übernahm Andreas Weller eine Professur für Gesang an der Musikhochschule Trossingen.

 

 
- All Rights reserved - Ariën Arts & Music Mgt (bvba) - Company, founded in 1928 by Gaston Ariën -